Monthly Archives: April 2015

Das Spiel: Gunship Battle: Helicopter 3D

Diese Leute können das Spiel Gunship Battle: Helicopter 3D spielen. In dem Spiel werden diese Spieler auch das andere Abeteuer erleben, Dann können diese Leute auch hier viele neue Dinge finden, Dann sollen diese Leute auch das letzte Update beachten, nach dem werden diese Leute auch sich zu viele User beschwerden, dann das Spiel wird auch hier ruckeln. Dann sollen diese Leute auch das Gunship Battler: Helicopter 3D spielen, dann können diese Leute auch das Spiel nicht nur auf den iPhone 5s sonder auch in dem iOS 8.1 genießen, dann können diese Leute auch hier den Luftraum mit dem Airwolf finden, dann werden diese Leute auch diese DInge unsicher machen, dabei können diese Leute auch diese Möglichkeiten in dem Spiel bekommen. Dann können diese Leute auch das Spiel hier weiter erkennen.

Dann sollen diese Spieler auch finden, dass das Spiel auch Manko haben, Dann möchten diese Leute auch hier den größeren Hubschrauber sehen, dann werden diese auch als das Eigen gelten, Dann sollen diese Spieler in dem Spiel auch das Geld un dauch das Geduld brauchen. Es ist auch natürlich, dass diese Leute auch heir das Freemium-Spiel versuchen, dann können diese Leute auch hier diese derartige Upgrades von dem Geld hier bekommen. Es ist auch nötig, dass diese Leute auch nicht zu viele Meinung hier brauchen, dennn diese Leute werden auch hier den Hubschrauber von sich hier nicht beherrsch, dann können diese Leute auch das Spiel nicht kommen. Denn können diese Leute auch hier diese iOS-Version von dem Spiel hier finden. In dem Spiel werden diese Leute auch viele andere Missionen erledigen, dann sollen deise Leute auch an dem Hubschrauber auch hier herumbasteln. Dabei können diese Leute auch heir diese andere Ausrüstungsgegenständen und diese neue Waffen ausstatten.

Dabei können diese Leute auch hier viele nützliche Dinge hier finden, wie zum Beispiel können diese Leute auch hier das Radarsystemen bekommen. Dann können diese Leute auch hier diese passende Reichweite von sich auch hier verbessern.

Kartuga

PvP-Seeschlachten in mit Piraten verseuchten Gewässern sind zurzeit zahlreich auf unseren Browsern spielbar. Auch in Kartuga gilt es, die in 3D-Design gehaltenen Weltmeere im eigenen Schiff zu durchsegeln und Monster sowie NPCs und Mitspieler zu versenken, um das eigene Schiff noch besser und beeindruckender ausstatten zu können.
Hisst die Piratenflagge!
Kartuga, das klingt verdächtig nach Tortuga, der Pirateninsel im Karibischen Meer, und somit ist schon alleine wegen des Namens klar, worum es in diesem Browserspiel geht. Als Befehlshaber eines eigenen Schiffes erlebt der Spieler in Kartuga spannende Abenteuer auf See. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Schiffsklassen mit jeweils spezifischen Eigenschaften: die anmutige Destroyer, die starke Protector oder die wendige Engineer.
Erfahrung, Level und Ausrüstung
In zahlreichen Quests oder auf eigenständiger Fahrt durch das Blau des Ozeans sammelt der Spieler Erfahrungspunkte und spielt neue Schiffe, Ausrüstung und Hunderte von Gegenständen frei. Hinzu kommen besondere Fähigkeiten, zwischen welchen man wählen kann, so dass Kartuga auch für Taktiker ansprechend sein dürfte.
Die Maps und die Kämpfe
Zum Spielstart wird Kartuga drei verschiedene Welten bereithalten, die sich wie die Regionen der Erde stark voneinander unterscheiden und alle besondere Schätze und Gegner beherbergen. Hier kann man auf Seeungeheuer stoßen oder feindliche Schiffe. In Kartuga dreht sich alles um Seeschlachten, alleine oder im Verbund mit Freunden. Gegen NPCs wird hier ebenso geballert wie gegen andere Spieler. PvP-Action ist also vorprogrammiert.
Closed Beta in Englisch
Zurzeit ist Kartuga allerdings noch in der Entwicklung (Stand: Juli 2012). Die Seite ist komplett in Englisch gehalten und bietet neben einem Überblick über die Spielfunktionen und Screenshots die Möglichkeit, sich für die Closed Beta anzumelden.

Caribic Islands

Von der meuternden Crew in Stich gelassen und auf einer Insel ausgesetzt wirst du bei Caribic Islands trotzdem zum Herrscher der Meere.
Hol’s der Klabautermann, diese Feiglinge. Da meutern die Mannschaften heutzutage schon wegen solchen Kleinigkeiten – dabei hast du als Kapitän doch nichts unmögliches verlangt. Ein wenig Deck schrubben, unterhaltsame Kämpfe mit Piraten und Soldaten und als Belohnung abends ein wenig schimmeliger Zwieback und leckerer ranziger Pökelfisch. Verlangen die Gesellen tatsächlich Geld für ihre Arbeit, pah! Doch so eine Meuterei ist ein wundervoller Neuanfang für einen unverdrossenen Kapitän – und genau das bist du beim Browsergame Caribic Islands.
Mit Rum und Horace
Immerhin hat deine Ex-Crew dich nicht komplett alleine auf dieser einsamen Insel ausgesetzt. Ein wenig Rum, ein paar Waffen und Werkzeug und dein treuer Adjutant Horace Hunklespoon wurden dir gelassen um in Caribic Islands die umliegenden Inseln aufzumischen. Nimm Kontakt zu den Nachbarinseln auf, handele mit den dortigen Bewohnern, sammle Rohstoffe und rekrutiere eine neue Crew. Aber achte dieses mal auf etwas mehr Loyalität dem Kapitän gegenüber, Potzteufel!
Mit Taktik zur Herrschaft
Caribic Islands ist mehr als nur Rum und Säbel, Sonne und Strand. Caribic Islands ist vor allem ein Taktikspiel. Die Rohstoffe auf deiner Insel sind begrenzt und wollen sorgfältig eingesetzt werden. In Caribic Islands musst du Haushalten und mit den wenigen verbleibenden Werkzeugen deine Insel weiter entwickeln. Durch Forschung erschließen sich dir neue Möglichkeiten, mit Nachbarinseln lässt es sich handeln und zudem sorgt eine florierende Wirtschaft für Gewinne – Gewinne, die du in die Rekrutierung neuer Soldaten investieren kannst. Mit der Zeit wirst du dir Schiffe bauen und kaufen können und mit dieser neuen Armada die Herrschaft für die sieben Weltmeere an dich reißen. Und wem die Meere gehören, der steht bekanntlich kurz vor der Weltherrschaft. Übe also schon einmal das teuflische Lachen, du wirst es brauchen.
Verbündete und Feinde in der Community
Einfach nur ein wenig die Weltherrschaft an dich reißen – langweilig, tausendmal gemacht, ausgelutscht. Mit anderen Spieler Allianzen bilden, andere Spieler überfallen, Allianzen brechen und am Ende als einziger siegreich ausgehen – gar nicht langweilig! Und wer das alles bereits durch hat, dem bieten sich bei Caribic Islands noch spezielle Langzeitserver. Dort wollen dann beispielsweise 400.000 Allianzpunkte erwirtschaftet und eine Woche lang gegen Angreifer verteidigt werden. Das klappt nur mit guter Teamarbeit und viel Geduld. Auch auf den normalen Servern gilt aber: Taktik, Geduld, Teamplay und ein bisschen fiese Intrigenspinnerei führen zum Sieg und zum Titel „Herrscher über alle sieben Weltmeere“. Spätestens dann sollte das teuflische Lachen eingeübt sein!